THEMEN: Tech / Deep Tech ||| Digitalisierung in der Kultur

Wir suchen motivierte Gründer, die ihr Startup mit uns auf das nächste Level bringen wollen!

Learn more

Nach vier Jahren CeBIT, dem new.New Festival 2016 in Karlsruhe und 2018 in Stuttgart lädt der CODE_n STARTUP CONTEST mit einer LOCAL EDITION zum Heimspiel: Gesucht sind Startups aus dem Großraum Stuttgart.

 

Als GEWINN winken Stipendien im CODE_n Innovation Hub: 6, 5 oder 4 Monate Startup Membership und Büroräume in den CODE_n SPACES.

 

ANFORDERUNGEN:

  • Gründung innerhalb der letzten 12 Monate oder kurz vor Gründung
  • skalierbares Businessmodell
  • erster MVP / Prototyp
  • mind. 2 max. 4 Gründer
  • Tech-/ Deep-Tech-Bezug ODER Digitalisierung in der Kultur

 

Weitere Informationen

Bewerbungsphase  17.06.-11.07.2020

 

Bewerbt Euch mit einem Pitchdeck, Motivationsschreiben und/oder einem Bewerbungsvideo

  • Ihr seid motivierte Gründer, die ihr Startup mit uns auf das nächste Level bringen wollen
  • Aus dem Bereich: Digitalisierung in der Kultur ODER Tech / Deep Tech

 

 


Jetzt bewerben!

Evaluierung am 22.07.2020

  • Bewertung der Bewerbungen durch die Fach-Jury
  • Auswahl der TOP 10 Finalisten

Jetzt bewerben!

Die Produkt- und Geschäftsideen sind sicherlich das Wichtigste bei einem Start-Up-Contest. Dafür seid IHR zuständig! 

WIR bieten zwei tolle Jurys! Jurys, die auf Grund ihres breiten Erfahrungsspektrums in der Lage sind, differenziert zu bewerten, Chancen und Potenziale zu erkennen, die sich nicht blenden lassen aber Euren Präsentationen mit wohlwollender Offenheit begegnen. 

JURY CODE_n STARTUP CONTEST 2020: Tech / Deep-Tech

Die Jurymitglieder für den Bereich Tech / Deep Tech bringen höchst unterschiedliche Hintergründe und Schwerpunkte ein: Businessleute, Start-Up-Angels, anerkannte Dozenten, Entrepreneure – verbunden sind alle in der Überzeugung, dass Ideenreichtum und unternehmerischer Impetus die wichtigsten Güter bei der Identifizierung und Bewältigung neuer Aufgaben in der technologischen Fortentwicklung unserer (industriellen) Welt sind.

Die Jurymitglieder freuen sich, über ihre reine Jurorentätigkeit hinaus ihre individuellen Erfahrungsschätze zu teilen und junge Entrepreneure ggf. mit Rat und Tat zu unterstützen. 

Hier bewerben!

Christoph Raethke

Seit seiner ersten Startup-Gründung im Jahr 1999 war Christoph Autor, Investor, Dozent, Accelerator und Mentor für viele hundert Startups und Gründer. Seit 2012 hinzugekommen ist die Entrepreneurship-Zusammenarbeit mit Konzernen und Institutionen sowie angelsofdeutschland.de, ein Podcast-Blog-Format, das Deutschland zu einem Land der Business Angels machen will.


Learn more
Christoph Raethke Jury Startup Contest 2020 Stuttgart
Adrian Thoma, Jury  CODE_n Startup  Contest 2020, Stuttgart, Heimspiel

Adrian Thoma

Adrian Thoma ist Gründer, Business Angel und Startup-Lobbyist. Direkt im Anschluss an sein Studium der audiovisuellen Medien an der HdM Stuttgart gründete Adrian 2008 die Simpleshow, die er nach fünf Jahren mit knapp 80 Mitarbeitern auf 3 Kontinenten verkaufte. Gemeinsam mit Dr. Winfried Richter startete er 2013 Pioniergeist, ein erfolgreiches Innovations-Ökosystem und Venture Builder. Seit 2014 ist Adrian aktiver Gestalter in verschiedenen Funktionen im Bundesverband Deutsche Startups e.V. und seit 2018 Mitglied im Startup BW Think Tank, dem Experten Gremium des baden-württembergischen Wirtschaftsministeriums zur Startup-Politik.


Learn more

Maria Dietz

Maria Dietz ist Mitglied des Verwaltungsrats der GFT Technologies SE. Zuvor war sie über 25 Jahre in verschiedenen Leitungsfunktionen des GFT Konzerns tätig und maßgeblich am Aufbau des Unternehmens beteiligt – darüber hinaus ist sie eine der wesentlichen Aktionäre. Die Betriebswirtin setzt sich aktiv für Nachwuchsförderung ein sowie für verbesserte Karrierechancen von Frauen in der IT-Branche. Sie engagiert sich als Jurymitglied bei „Jugend gründet“ und ist Mitglied im Bitkom Fachausschuss „Frauen in der ITK“. Darüber hinaus ist sie Mitglied im Hochschulrat der HFT Stuttgart sowie Mitglied in den Aufsichtsräten der Drägerwerk AG sowie der Ernst Klett AG.


Learn more
Maria Dietz, Jury, Startup Contest 2020
Prof. Fabian Diefenbach, Jury, Startup COntest 2020, Stuttgart

Prof. Fabian Diefenbach

Fabian ist Professor und Prorektor an der Hochschule Esslingen. Dort unterrichtet er leidenschaftlich gerne ‚Entrepreneurship‘ und ‚Corporate Strategy‘. Als Prorektor ist er für die Hochschulentwicklung, Kommunikation und Marketing, Strategische Partnerschaften und die Verankerung von Unternehmergeist an der Hochschule verantwortlich. Vor seiner Zeit an der Hochschule arbeitete Fabian als Strategieberater bei Bain & Company, als Leiter des Gruppencontrollings bei Festo und als Director Corporate Development bei TeamViewer. Er berät seit Jahren kleine und mittlere Unternehmen in Strategiefragen und engagiert sich ehrenamtlich als Beirat und Vereinsvorstand diverser Organisationen.

 


Learn more

Univ.-Prof. Dr. Alexander Brem

Alexander Brem ist Inhaber eines Stiftungslehrstuhls für Entrepreneurship in Technologie und Digitalisierung, gefördert vom Daimler-Fonds im Stifterverband, sowie Institutsleiter an der Universität Stuttgart. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf technologischen Innovationen und Entrepreneurship. Er hat selbst Unternehmen (mit)gegründet und bringt viele Jahre Erfahrung als Gründungsberater mit in die Jury ein.


Learn more
Prof. Alexander Brem

JURY CODE_n STARTUP CONTEST 2020: Digitalisierung in der Kultur

Die Jury Digitalisierung in Kunst und Kultur setzt sich zusammen aus erfahrenen Machern, aus Impulsgebern, Kulturberatern und Menschen mit künstlerisch-unternehmerischem Hintergrund. Vertreten sind die Genres E- und U-Musik, Performance, Avantgarde, Kleinkunst und Show, Event und Akademie. Alle Jurymitglieder zeichnet ein spartenübergreifendes Interesse an den Bedingungen und Inhalten von Kunstproduktion aus und alle haben die Zuwendung zum Publikum, zum Nutzer im Blick. Die Jurymitglieder sind über ihre Jurorentätigkeit hinaus gerne zur weiteren beratenden Begleitung der Digitalisierungs-Start-Ups bereit. 

Hier bewerben!
Mike Wutta Trendfactory, Jury, Juror, STartup Contest, Stuttgart, Kultur

Mike Wutta

Mike Wutta gründete zusammen mit seinem Geschäftspartner Thomas Wenger 1996 die trend factory GmbH. Heute betreut die international ausgezeichnete Live Kommunikationsagentur das „who is who“ der deutschen Unternehmen aus Konzern und Mittelstand – von SAP, Daimler, Telefonica und ZEISS bis zu Metabo, bitkom, Hartmann und die Deutsche Bahn. Zudem haben sie aus einem ehemaligen Kraftwerk eine der angesagtesten Event Location der Republik entwickelt – das Kraftwerk Rottweil wurde mit mehreren Awards ausgezeichnet und von vielen nationalen und internationalen Künstlern bespielt. In Bereich der Kultur und Public Events lag ursprünglich auch die Wiege der Agentur – die bis heute ausgeprägte „Lust auf Neues“ ist der Antrieb und Jungbrunnen der Agentur.


Learn more

Fabian Seewald

Fabian erlebte das Potenzial der Kunst während seines Sozialdienstes in einem Sozialzirkus in Mexiko und fand dort seine Leidenschaft. Er lernte, dass „Kunst Menschen verändert und Menschen die Welt verändern“. Zurück in Stuttgart hinterließ die Begegnung mit der Riesenpuppe DUNDU und deren Mitbegründern Tobias Husemann und Stefan Charisius eine große Wirkung auf ihn. Durch Fabians globaler Vision „Sharing the Light“ wurde DUNDU zu einem international bekannten Meisterwerk mit sozialer Mission. Fabian liebt es, öffentlichen Raum in einen Theaterschauplatz zu verwandeln, kombiniert dabei verschiedene Kunstdisziplinen mit neuen Technologien zu phantasievollen Fusionen. Als kreativer Dynamo bezieht er das Publikum als Mitgestalter ein und schenkt so einzigartige Momente der Freude und des Lichts. SeeArts verbindet Technologie und Kunst und hebt deren Wirkung und Erlebnis auf die nächste Ebene. Er teilt hier seine künstlerische Erfahrung in Coaching und Workshops mit anderen Kreativen.


Learn more
Fabian Seewald, Dundu, Seearts, Jury, Startup Contest 2020, Stuttgart

Lara Treffeisen

Lara Treffeisen, ist seit 2020 Volontärin bei der Akademie Schloss Solitude, einer internationalen und transdisziplinären Künstler*innenresidenz. Zuvor war sie unter anderem für die Staatsgalerie Stuttgart und das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) tätig. Sie hat einen Master-Abschluss in Kulturwissenschaft und Kulturmanagement des Instituts für Kulturmanagement Ludwigsburg. Dort forschte sie zur Zusammenarbeit von Museen und Softwarefirmen bei der Entwicklung digitaler Vermittlungsangebote. Ihren Bachelor in Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften absolvierte sie in Konstanz und Istanbul.


Learn more

Christian Fausch

Christian Fausch absolvierte ein Musikstudium mit Hauptfach Violoncello und schloss dieses an der Musik-Akademie der Stadt Basel mit dem Konzertreifediplom in der Klasse von Antonio Menses ab. Anschließend bildete er sich an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien zum Kulturmanager aus. In den Jahren 2000 bis 2004 war er bei den Münchner Philharmonikern tätig, arbeitete dort anfänglich im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und wurde anschließend Projektleiter und Assistent des Intendanten. Im Jahr 2005 übernahm er die künstlerische Leitung und Geschäftsführung beim Collegium Novum Zürich. Als Gastdozent war er an verschiedenen Musikhochschulen tätig und hat sich darüber hinaus u.a. als Stiftungsrat der Fondation Nestlé pour l’Art intensiv mit Fragen einer spartenübergreifenden Kunstvermittlung sowie der Förderung junger Menschen beschäftigt. Von 2012 bis 2019 war Christian Fausch Geschäftsführer der Jungen Deutschen Philharmonie. Seit 2016 ist er als Künstlerischer Manager und Geschäftsführer der Ensemble Modern GbR sowie Geschäftsführer des Deutsche Ensemble Akademie e.V. tätig.


Learn more
Christian Fausch, jury Startup Contest 2020 Stuttgart

Frank Tentler studierte zunächst Veterinärmedizin, bevor er sich entschied 1990 mit seinem Traumberuf zu brechen und sich dem damals aufkommenden Online-Marketing zu widmen. In Folge produzierte er Blogs, Podcasts und Web-2.0-Kampagnen für z.B. Burda, Deutsch Messe und Nokia, gründete in Großbritannien ein Social-Media-Startup und kehrte nach Projekten für z.B. GREY London und stink.tv beruflich aus London zurück. 2008 produzierte er das erste Transmedia-Storytelling-Projekt in Deutschland, 2012 entwickelte er erste interaktive Orte und 2014 das erste Musik-Festival als Smartplace-App mit Beacons und AR-Elementen. Heute entwickelt, leitet und berät er digitale Kommunikations- und Marketing-Projekte für Unternehmen, Institutionen, Städte und Behörden und hält Vorträge und Workshops auf Konferenzen und für Hochschulen und Universitäten in Europa. Schwerpunkte seiner Arbeit liegen im “Change Management Digital Transformation”, in der Planung und Realisierung von Social-Media-Kampagnen und der Konzeption von real-digitalen Erlebnisräume durch ortsbasierte Technologien/Dienste und 3-dimensionalem Storytelling.


Learn more